Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/lenaaustralia

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Tschüss Lupins, Barleys & Oats & Hallo Sydney



Nun heißt es Ade tolle Pferdefarm und Heey Sydney. Doch erst noch ein paar informationen zu der restlichen zeit in Blayney, wo ich ja auch meinen 20. Geburtstag verbracht habe. Er war wirklich wunderbar. Samstags abends sind wir zusammen weg gegangen und ich hatte wirklich bedenken ob man auf dem Land wirklich feiern kann, aber es war wirklich wirklich gut, wir hatten eine menge spaß und haben nette leute kennengelernt! Morgens haben wir dann zusammen gefrühstückt, ich habe tolle geschenke bekommen und wir haben einen tollen ausflug zu bekannten mit einem Wombat gemacht. Abends waren wir in einem Pub und haben zuhause noch Pizza gemacht Es war also alles in allem ein sehr gelungener Tag und ich bin abends glücklich und total kaputt eingeschlafen. Sonst ist nicht mehr viel spannendes passiert. Wir haben bei einer Kastration zugeschaut, was wirklich eklig war und haben noch ein paar städte besucht. Außerdem haben wir einen abend uns den sonnenuntergang angeschaut, welcher wirklich wunderschön ist, hier in australien! Danach ging es dann aber leicht bergab. Marleen war sowieso schon die ganze zeit krank und abends fühlten sich vera und ich auch nicht sehr gut. Wir sind dann früh ins bett gegangen und am nächsten tag war es leider nicht weg, sondern schlimmer. Wir hatten anscheinend estwas schlechtes gegessen und waren dann erst mal für 3 tage ausgenockt. Aber alles halb so wild, wir haben es überstanden und jetzt fühle ich mich wieder wohl. Außerdem wurde ich mich einem tollen geburtstagsvideo aufgemuntert, sodass es mir gar nicht mehr schlecht gehen konnte Thank you :-* Mein bauch spinnt zwar noch ein bisschen rum, aber das wird schon! Am Montag kam dann der schwerfallende abschied von unserer geliebten pferdefarm und wir würden noch einmal von der Herzlichkeit und liebevollen art der menschen dot überrascht. Heather unsere gastmama, bezahlte uns die fahrt zu den Blue Mountains und gab uns auch die hostel übernachtung in Katoomba aus. Außerdem machte sie uns ein „lanchpaket“ für 3 tage und packte uns jede menge zu essen ein Was uns dann aber komplett überraschte war, dass wir von rob unseren nachbarn dort, das auto zur verfügung gestellt bekamen um nach Bathurst zu fahren. Wir sollten es dann dort verriegeln und er holt es dann später irgendwann mit seiner tocher wieder ab! OK, wie cool sind die denn drauf. Uns wurde ein vertrauen entgegengebracht, das war wirklich unglaublich! Dann ging es für uns in die blue mountains wo wir dann durch wälder gewandert sind. Jaaaa wandern. Ich hasse es, aber die landschaft entschädigte mich dafür. Es war wirklich schön dort, jedoch nach 5 stunden rumgerenne waren wir ziemlich kaputt und wollten nur noch getragen werden. Hat aber keiner gemacht Nun sind wir wie gesagt auf dem weg nach sydney und ich freue mich schon darauf diese Metropole kennen zu lernen. Wir werden die Zeit auch nutzen und die augen nach jobs offen halten. Werden morgen zu einer deutschen Bäckerei gehen wo wir angerufen haben. Vielleicht wird da ja etwas draus


Grüßeeeeee

23.9.11 11:41
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(26.9.11 21:38)
da sag ich nur : barcelona...
:D
naja solange es euch wieder gut geht..
heute hat mich lea nach ihrem besuch verlassen und wir hatten ein paar schöne tage hier und 2 sehr verrückte nächte in dublin
wie siehts eig mit euren englischskills aus ? schon verbesserungen entdeckt ??
keep rocking
grüße und küsse
:-* :-*

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung